Durch mehrere Luftangriffe wurde die Kirche während des Krieges stark in Mitleidenschaft gezogen. 1942 mussten wegen der Baufälligkeit des Turms zwei Glocken vom Glockenstuhl geholt werden.
In der Nacht vom 23. auf 24. September 1943 brannte die Kirche aus. In der Nacht stürzte die noch hängende kleine Glocke aus dem Jahr 1767 mit dem brennenden Turmgebälk in die Tiefe.
1947 wurde sie in der BASF repariert und sorgfältig geschweisst, so dass sie noch 7 Jahre ihren Dienst verrichten konnte. (Diese Glocke gilt als älteste Glocke Ludwigshafens.)

Das jetzige Geläut besteht aus vier Glocken, die 1954 gegossen wurden und im Spätjahr 1954 in den Turm gezogen wurden.

Die aus Grauguss bestehenden Glocken haben die Klangfolge d’ – f’ – g’ – a’.

 

Die Abmessungen der einzelnen Glocken sind:

d’ 1510 mm Durchmesser - 1665 kg Gesamtgewicht - Totenglocke

f’ 1260 mm Durchmesser - 1000 kg Gesamtgewicht - Abendbetglocke

g’ 1180 mm Durchmesser - 970 kg Gesamtgewicht - Mittagbetglocke

a’ 1050 mm Durchmesser - 710 kg Gesamtgewicht - Taufglocke

 

Das Gesamtgewicht der Glocken im Turm beträgt 4345 Kilogramm.

Gleichzeitig mit dem Einbau der Glocken in den Kirchturm wurde der Kirchturmhahn aufgesetzt.

   

Tageslosung  

Samstag, 17. November 2018
Die Tage deiner Trauer werden ein Ende haben.
Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen.
   

Gemeindebrief  

Nordlicht 24

Den aktuellen Gemeindebrief können Sie sich hier runterladen.

Viel Spaß beim Lesen!!!

   

Pfingstweide Zeitung  

Logo Pfingstweide Zeitung

Die aktuelle Pfingstweide Zeitung können Sie sich hier runterladen.

Viel Spaß beim lesen!!!

   

Login  

   
© Region Ludwigshafen Nord 2018